Skip to main content

Coleus canin – Verpiss-Dich Pflanze – 3 Pflanzen

9,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 13. Juli 2020 06:00

Im eigenen Garten können freilaufende Katzen Verunreinigungen hinterlassen, auf der Suche nach einer Möglichkeit, die ungebetenen Gartengäste zu vertreiben, endet der Suchvorgang diesmal beim der Katzenschreck Pflanze mit dem Namen „Verpiss Dich“. Ungewollter Besuch der Vierbeiner aus Nachbars Garten kann so besser in Grenzen gehalten werden.

Die Verpiss Dich Pflanze

Beliebte Haustiere wie die Katzen haben sich in den Wohnzimmern einen Stammplatz gesichert, meistens spielen sie im hauseigenen Garten und auch nach nebenan. Nicht jeder Katzenhalter achtet darauf, dass die Katzen im eigenen Garten bleiben, Folgeschäden wie beschädigte Blumenbeete oder aufgekratzte Müllsäcke sind möglich. Blumen- und Gemüsebeete können von den freilaufenden Katzen so beschädigt werden., dass die Ernte unmöglich wird. Wenn die Tiere ständig im Beet das Revier markieren, können die Pflanzen früher oder später eingehen. Katzenexkremente in Beeten müssen immer wieder entfernt werden, das kostet wertvolle Zeit. Nach Angaben des Herstellers ungiftige Pflanze wie die Coleus canin Pflanze sind vom Geruch her von den Menschen kaum wahrnehmbar, schrecken aber Katzen und Kater ab. Bei der Auswahl des Standortes ist darauf zu achten, dass die Sonne nicht fehlt. Ein halbschattiger Standort ist ebenfalls möglich, völlig im Schatten stehen sollte die Pflanze nicht.

Die Reaktionen der Katzen auf die Coleus canin Pflanze fallen unterschiedlich aus, die Sofortwirkung lässt manchmal auf sich warten. Für den Schutz der Gartenbeete, der Wegränder sowie der Töpfe auf der Terrasse kann die Katzen abschreckende Pflanzenart verwendet werden. Bis zu 40 cm hoch kann die Pflanze werden, diese Wuchshöhe integriert sich optimal in die Gartenlandschaft. Der Wasserstand der Pflanze ist relativ gering, sodass sie auch warme Sommertage meistens gut übersteht. Im Winterquartier kann die Coleus canin Pflanze die kalte Jahreszeit überstehen, das Zurückschneiden der Pflanze sollte erst nach dem Verlassen des Winterquartiers erfolgen. Zur Gattung der Harfensträucher (Plectranthus) gehört das Gewächs, deren Duft viele Katzen in die Flucht schlägt. Bereits ab Mai werden die ersten Blüten gebildet, wer passend zur Frühjahrssaison die Coleus canin im Garten platziert, bliebt während der Saison von einer übermäßigen Anzahl an Katzen und Katern verschont, meint der Hersteller.

Ätherische Öle wie Minze mögen viele Katzen nicht, aus diesem Grund lässt sich die Pflanze gegen den unerwünschten Katzenbesuch einsetzen. Katzenfans wissen genau, wie die eigene Katze keine Schäden im Garten anrichtet. Der zusätzliche Besuch freilebender Katzen, erhöht das Risiko, dass die Beete Schaden nehmen. Wenn fremde Katzen ständig das Revier markieren, leiden die Gemüsebeete und auch die Blumenbeete. Nicht immer lässt sich der Halter der Tiere ausfindig machen, deshalb ist im Rahmen der Selbsthilfe der Einsatz der Coleus canin – Verpiss-Dich“-Pflanze eine willkommene Gelegenheit, das Problem in den Griff zu kriegen. Säugetiere wie die Katzen werden von dem Geruch abgeschreckt und suchen sich ein neues Revier.

Fazit zur Coleus Canin – Verpiss Dich Pflanze

Die Coleus canin Pflanze ist eine weitere Möglichkeit, freilaufende Katzen und Kater aus dem eigenen Garten zu vertreiben. Je nach Gattung reagiert jede Katzenart anderes auf die Pflanze, die Cdie oleus canin Pflanze sollte möglichst an mehreren Stellen im Garten platziert werden.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


9,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 13. Juli 2020 06:00